Interview mit der französischen Popband L’Impératrice

„Wir machen jetzt acht Jahre Musik und wollten für unsere Songs endlich einmal etwas anderes als Stereo ausprobieren. So etwas hatte ich noch nie gehört. Ich hatte wirklich das Gefühl, selbst am Schlagzeug zu sitzen, das war unglaublich. In Dolby Atmos ist Flore direkt neben mir, sie singt in mein Ohr, und ich kann ihre Stimme und ihren Atem spüren. Das ist ein körperliches Erlebnis”, sagt Keyboarder Charles de Boisseguin.
Gehe zurück zu Feedback von Künstlern und der Musikindustrie